FV Leopoldshafen – TV Spöck 1:3 (1:1)


Mit einem am Ende hochverdienten Auswärtserfolg beim Aufsteiger aus Leopoldshafen konnte der TV weiterhin den Anschluss an die Spitzengruppe halten. Der TV hatte die Partie eigentlich von Beginn an fest im Griff, nutzte jedoch in der ersten halben Stunde seine Chancen nicht konsequent.

So kam es, dass die Gastgeber in der 32. Minute nach einem krassen Schnitzer in der TV Defensive durch Maier mit 1:0 in Führung gingen. Dies sollte jedoch bis zur Pause die einzige nennenswerte Gelegenheit des Aufsteigers bleiben. Nur wenige Minuten später konnte dann der schön freigespielte S. Kemm zum 1:1 ausgleichen und noch vor der Pause hätte der TV die Begegnung drehen können.

Den besseren Auftakt nach dem Wechsel erwischte dann der Gastgeber, als zunächst TV Schlussmann M. Morbitzer in letzter Sekunde rettete und nur wenig später der Pfosten für den TV rettete. Doch danach übernahm der TV wieder die Spielkontrolle und der Führungstreffer schien nur eine Frage der Zeit. Diesen erzielte dann in der 62. Minute M. Milli, der aus kurzer Distanz einschoss. Auch danach hatte der TV noch zahlreiche gute Chancen, von denen U. Beck eine davon in der 84. Minute zum 1:3 Endstand nutzte.

Kreisliga Karlsruhe

... lade FuPa Widget ...

TV Spöck auf FuPa

Social Media

Besuche und folge uns auf